Besucher:

 

48823

 

 

 

 

 

Haranni Hurricane

Samstag, 26.07. um 20:00 Uhr Live im Rüsinghof

 

Man hätte der Ruhrgebietscombo Haranni Hurricanes am Samstagabend ein paar Konzertbesucher mehr gewünscht. Denn gegen traumhaftes Wetter und „umsonst und draußen“ auf dem Lippstädter Rathausplatz war es nicht leicht, anzutreten. Doch das Publikum im Rüsinghof ging nach kleiner Aufwärmphase ab wie eine Rakete. Die dreiköpfige Band, bestehend aus Ralf „Texas“ Bernschein (Gitarre, Gesang), Marc „The Growl“ Simon (Bass) und Bernd „Thunder“ Rademacher (Drums, Gesang), begeisterte mit einer authentischen und handgemachten Mischung aus Bluesrock, Groove und Swing. Die meisten Stücke sind selbst komponiert, wie beispielsweise der Biker-Song „Runnin’ all the Time“, der das Feeling beim Fahren auf der Landstraße wiedergeben soll. - Foto: Wissing

[Quelle: Der Patriot]

Blooze’n Rock mitten aus’m Pott 
 


 

Unwetterwarnung für die Gaststätte Rüsinghof am 26.07.2014 ab ca. 20:30 Uhr.

Es wird die Sturmfront der„Haranni Hurricanes“ erwartet, eine Bluesrock-Formation in Orkanstärke aus dem texanischen Teil des Ruhrgebietes.
 

Schon knapp drei Jahre wirbelt das Sturm-Trio aus Herne (historisch: Haranni) vornehmlich durch die Kneipen und über die Kultur-Bühnen des Emscher Deltas und dehnt nun sein Tiefdruckgebiet auf die weitere Umgebung aus - zuletzt im Cotton Club, Hamburg-. 

In klassischer Besetzung an Gitarre,  Schlagzeug und Bass wird ein kompromissloser, schnörkelfreier, intensiver und rockiger Texas-Boogie-Sound in einem breit gefächerten Programm eigener Stücke oder auch „hurricanifizierter“ Interpretationen einschlägiger Klassiker serviert.

Markenzeichen der Band sind die stampfenden Grooves von Bass und Schlagzeug, die rauen, ungeschliffenen Gitarrenriffs und die markante Stimme von Bernd Rademacher (Drums’nVocals), die jede Hütte in den Grundfesten erschüttern und jede Scheune ins Wanken bringen, denn hier ist der Name noch Programm.

 

Ein Konzert in dieser Formation sollte sich niemand entgehen lassen, der Memoryeffekt ist enorm, dazu trägt vor allem die Spielfreude und die technische Souveränität der Musiker bei. 

Mützen und Ölzeug selber mitbringen, der Gegenwind in Orkanstärke wird gestellt.

 

Die Haranni Hurricanes sind:

Ralf „Texas“ Bernschein                   Guitars, Vocals

Marc „The Growl“ Simon                   Bass

Bernd „Thunder“ Rademacher          Drums, Vocals

 

Discographie:

Texas Tools (©2003)

Second Blow (©2005)

Watcha Hear Is Watcha Get (©2007)

Blow Out (©2009)

Rock On (©2012)

Ridin’ (©2013)